Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« DISSONANT – Jazz aus Nürnberg / VOLUME 2 Bodies in urban spaces – mit der Kamera dabei »

Inklusionspreis 2018 für Julia Thomas und Thomas Steigerwald

Am Donnerstag, dem 19. April 2018 wurde im Fürther Café Samocca der diesjährige Inklusionspreis verliehen. Mit dieser Aus­zeich­nung würdigt die Lebenshilfe Fürth außergewöhnlichen und rich­tungs­wei­sen­den Einsatz für Menschen mit Be­hin­de­run­gen. Inklusion verfolgt das Ziel, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung gleich­be­rech­tigt und gleichgestellt in­mit­ten unserer Gesellschaft leben können. Julia Thomas und Thomas Steigerwald haben, so Dr. Thomas Jung, Fürths Ober­bür­ger­mei­ster und 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Fürth, in seiner Laudatio »die Vor­stands­mit­glie­der durch ihre einfühlsamen und präzisen Dokumentationen zum Thema In­klu­sion überzeugt«.

Verleihungsfeier Inklusionspreis 2018 (Foto: Lebenshilfe Fürth / M. Tatka)

Die beiden Filmemacher haben sich in vielen Reportagen und Dokumentationen mit dem Thema »Menschen mit Be­hin­de­rung« auseinandergesetzt, zunächst in zwei Re­por­ta­gen die Geschichte des Umgangs mit Menschen mit Handicap aufgearbeitet (Es war nicht immer normal, verschieden zu sein und 50 Jahre Le­bens­hil­fe Fürth – vom Versorgen zum Be­glei­ten) und sich dann mit der Um­set­zung der 2009 von der Bun­des­re­gie­rung ra­ti­fi­zier­ten UN-Be­hin­der­ten­rechts­kon­ven­tion befasst, die klar­stellt, dass ge­sell­schaft­li­che Teilhabe ein Men­schen­recht ist, das ohne Ein­schrän­kun­gen auch für be­hin­der­te Menschen gilt. Zentraler Leitgedanke bei der Umsetzung der Kon­ven­tion ist das Prinzip der Inklusion, wonach Menschen mit Behinderungen von Anfang an und in allen Lebensbereichen an der Gesellschaft teilhaben sollen.

Verleihungsfeier Inklusionspreis 2018 (Foto: Lebenshilfe Fürth / M. Tatka)

In weiteren Reportagen stellen Julia Tho­mas und Thomas Steigerwald zum einen schon gut gelingende In­klu­sions­pro­jek­te vor (Unterstützung inbegriffen? – Chancen und Grenzen der Inklusion, Miteinander lernen, aneinander wachsen – Inklusion in einer Partnerklasse), zeigen in anderen Reportagen aber auch, dass der Weg zur In­klu­sion, insbesondere, was den schu­li­schen Bereich angeht, noch ein weiter ist (»Wir sind bunt« – Einblicke in eine »ganz normale« Grund- und Mit­tel­schu­le).

Verleihungsfeier Inklusionspreis 2018 (Foto: Lebenshilfe Fürth / M. Tatka)

Den Ort der Preisverleihung, das Samocca, ein im Franchise von der Fürther Le­bens­hil­fe betriebenes Café, das rund 15 Men­schen mit Handicap einen Arbeitsplatz in der Mitte Fürths bietet, haben Julia Tho­mas und Thomas Steigerwald über viele Monate, von den ersten Trainings bis über die Eröffnung hin begleitet. Die Feier zur Vergabe des Inklusionspreises, den sich die beiden Filmemacher mit Anne Probst teilen, die seit über 10 Jahren Golfkurse für Schüler mit geistiger Behinderung ini­ti­iert, fand also in einem zum Thema sehr pas­sen­den Rahmen statt.

Verleihungsfeier Inklusionspreis 2018 (Foto: Lebenshilfe Fürth / M. Tatka)

Die beiden Filmemacher bedanken sich sehr herzlich für diese Auszeichnung. Thomas Steigerwald wünschte sich in seiner Dankesrede, dass sich die im Bereich der Men­schen mit Behinderung schon ganz gut gelingende Inklusion auf alle Menschen aus­dehnt, insbesondere auf in Deutschland lebende Menschen mit Mi­gra­tions­hin­ter­grund. Und Julia Thomas freut sich, demnächst in einem Ge­mein­schafts­wohn­pro­jekt zu le­ben, in dem es auch eine ambulant begleitete Wohn­ge­mein­schaft der Fürther Le­bens­hilfe geben wird. (Fotos: Lebenshilfe Fürth / M. Tatka)

Aufgrund der Auszeichnung werden wir in den kommenden Wochen zwei unserer Filme zum Thema auf dem Sendeplatz von Medien PRAXIS e. V. bei Franken Fernsehen wiederholen.

Am Sonntag, dem 29. April um 19.30 Uhr: Unterstützung inbegriffen? Chancen und Grenzen der Inklusion sowie
am Sonntag, dem 6. Mai um 19.30 Uhr: Samocca – Franchise einmal anders (Teil 1),
am Sonntag, dem 13. Mai um 19.30 Uhr: Samocca – Franchise einmal anders (Teil 2)

Ihre point-Redaktion

  1. Robert Söllner  •  24. Apr. 2018

    Herzlichen Glückwunsch!

    #1 

  2. Medien PRAXIS e. V.  •  27. Apr. 2018

    Vielen Dank, lieber Robert!

    #2 

  3. Gabriele Eckhardt  •  21. Jun. 2018

    Liebe Julia, lieber Thomas
    IHR habt den Preis wirklich verdient!
    Mit enormer Verspätung, aber trotzdem von ganzem Herzen
    meine allerherzlichsten Glückwünsche!!!!!!
    DANKE für euer Engagement!
    Die besten Wünsche für euch von
    Gabriele

    #3 

  4. Heidi Sill  •  1. Aug. 2018

    auch mit Verspätung … Ganz großen und herzlichen Glückwunsch. Viel Erfolg wei­ter­hin.

    #4 

  5. Tanja Schedl  •  3. Aug. 2018

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Julia, lieber Thomas,
    für die Anerkennung Eurer, wie immer, außergewöhlichen Arbeit.
    Wie schön, dass zwei besondere Menschen mit Herz und Seele, die Ihr auch in Eure Projekte steckt, mit dem Preis geehrt wurden.
    Ich freu mich auf die weiteren besonderen Seiten, die Ihr an Fürth aufzeigt.

    Herzlichen Gruß,
    Tanja

    #5 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: