Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« H2O – al­les klar? Tü­ren der Ver­stän­di­gung »

»Die Zie­le un­ter­schei­den sich nicht – nur der Weg da­hin ist et­was schwie­ri­ger«

Szenenfoto

Sie sind seit fünf Jah­ren ver­hei­ra­tet: Mi­ke sitzt im Roll­stuhl und Mo­ni­ka ist con­ter­gan­ge­schä­digt. Zu­sam­men möch­ten sie, so weit dies mög­lich ist, ein selbst­be­stimm­tes Le­ben füh­ren, für nicht-be­hin­der­te Men­schen ei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit, für Be­hin­der­te ein Ziel, das sie sich müh­sam er­ar­bei­ten müs­sen. Vor­stel­lun­gen von ei­nem ge­mein­sa­men Le­ben in der ei­ge­nen Woh­nung, Pfle­ge, die sich nicht nach Vor­schrift, son­dern den ei­ge­nen Be­dürf­nis­sen rich­tet und ein Ar­beits­platz, an dem man Ver­ant­wor­tung und Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten hat, sind für vie­le Be­hin­der­te mit ei­ner enor­men An­stren­gung ver­bun­den.

Szenenfoto

Ein Film von An­drea Bo­the und Tho­mas Stei­ger­wald  •  Län­ge: 12:30 Min.

Diskussion

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: