Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« EGSCHIGLEN – mongolisches Leben im fränkischen Röthenbach Jubiläumssendung: 10 Jahre »point Reportage« »

Ein-Euro-Jobs – Sprungbrett oder Abstellgleis?

Szenenfoto

Um die Arbeitswilligkeit von Langzeitarbeitslosen zu prüfen, wurden Ende 2004 die so genannten Ein-Euro-Jobs eingeführt. Im Großraum Nürnberg kam es jedoch kaum zu Zwangsverpflichtungen, da die Arbeitsgemeinschaften von einer großen Zahl Freiwilliger überrollt wurden – die ALG-II-Bezieher wollen sich mit dem Ein-Euro-Job ein Zubrot verdienen und hoffen, so wieder eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt zu finden.

Ein Film von Julia Thomas und Thomas Steigerwald  •  Länge: 12:30 Min.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: