Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« Die Für­ther Kirch­weih – Be­geg­nung mit ei­ner Kö­ni­gin »Ich schwin­ge, al­so bin ich« »

»Der Lindl, des is halt a In­di­vi­dua­list...«

Pe­ter Lindl ist knapp 50, als er nach zwei schwe­ren Un­fäl­len ei­nen gro­ßen Strich un­ter sein bis­he­ri­ges Le­ben zieht. Er ver­kauft sei­ne Töp­fe­rei, in­ter­es­siert sich für öko­lo­gi­schen Land­bau und lernt, Kla­ri­net­te zu spie­len. In­zwi­schen ist er 74 und so ak­tiv wie nie zu­vor.

Peter Lindl gibt ein Stanzerl zum Besten

Er hat ei­ne ei­ge­ne Volks­mu­sik­grup­pe, hat sich das Bau­en von Mu­sik­in­stru­men­ten bei­gebracht, be­wirt­schaf­tet sei­nen gro­ßen Gar­ten nach öko­lo­gi­schen Ge­sichts­punk­ten und lebt zu­sam­men mit sei­ner Frau Cil­ly ein ein­fa­ches, aber sehr aus­ge­füll­tes Le­ben. Das Por­trait ei­nes Men­schen, der sei­ne Le­bens­kri­se mei­stert und mit viel Krea­ti­vi­tät und En­ga­ge­ment zu neu­en Zie­len auf­bricht.

Ein Film von Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald  •  Län­ge: 32 Min.

  1. Martin  •  24. Dez. 2017

    Glück­wunsch zu die­sem her­vor­ra­gen­den Be­richt über Pe­ter Lindl. Groß­ar­tig wenn das Fran­ken Fern­se­hen so et­was pro­du­ziert. Es hat ein­fach ei­nen an­de­ren Ge­halt als die Sepplsen­dun­gen aus Mün­chen, de­ren vie­le Fran­ken über­drüs­sig sind. Ma­chen Sie so wei­ter.

    #1 

  2. M. Neuner  •  24. Dez. 2017

    Ein wirk­lich her­vor­ra­gen­der Film­bei­trag, der grö­ße­res Pu­bli­kum ver­dient hät­te. In dem gan­zen Kon­sum­brei, den an­de­re Sen­der am Hei­lig­abend aus­ge­strahlt ha­ben, ein ab­so­lu­ter hel­ler Stern am TV-Him­mel.

    Wer den Bei­trag ge­se­hen hat, wird au­to­ma­tisch ge­zwun­gen, sein ei­ge­nes Le­ben zu über­den­ken. Es ist nicht sinn­voll, nur dem Geld hin­ter­her zu ren­nen, man kann es nicht ins Grab mit­neh­men.

    Ger­ne wür­de ich mehr Bei­trä­ge die­ser Klas­se se­hen, auch ger­ne bei den »gro­ßen« TV-Sen­dern.

    #2 

  3. Franz Follmer  •  25. Dez. 2017

    Ein be­ein­drucken­der Bei­trag. Mehr von die­ser Art: sehr wün­schens­wert. Ich wer­de (künf­tig) öf­ter »Fran­ken-TV« ein­schal­ten.

    Freund­li­che Grü­ße
    F. Foll­mer

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: