Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« Dicke Luft in den vier Wänden Vom Wissen zum Handeln –
pädagogische Ansätze für eine lebenswerte Umwelt
»

Am Himmel über Fürth –
Fliegereigeschichte auf der Atzenhofer Heide

historisches Foto vom Flugbetrieb in Fürth-Atzenhof

Vor 80 Jahren begann die Geschichte der Fürther Fliegerei auf dem ältesten Flughafen Mittelfrankens, der bis vor wenigen Jahren hinter dem Stacheldraht einer amerikanischen Militärkaserne verborgen blieb. Ein Zeitzeuge erinnert sich. Zunächst wurde der Flughafen bis 1920 zur Flugausbildung militärisch genutzt und dann für die Zivilfliegerei geöffnet. Mitte der 20er Jahre stand der Fürther Flughafen auf Platz 8 in Deutschland und es kamen im Jahr rund 5.000 Fluggäste zu Besuch. Mit dem Nationalsozialismus endete diese Ära. 1956 erlebte die Atzenhofer Heide nochmals einen Höhepunkt mit dem Flugtag der Nationen. Gegenwärtig werden die Werfthallen und Kasernenunterkünfte von Künstlern und Fotographen als Atelier genutzt.

der leidenschaftliche Flugplatzarchivar Winfried Roschmann im heimischen Privatmuseum

Ein Film von Matthias Göpfert und Thomas Steigerwald  •  Länge: 12:30 Min.

  1. Medien PRAXIS e. V.  •  11. Feb. 2011

    Auch wenn der heute in den Fürther Nachrichten erschienene Artikel »Illustrer Nach­ruf auf den alten Flugplatz Atzenhof« nichts mit unserer Reportage zu tun hat, so sei er hier der Aufmerksamkeit aller am Thema Interessierten anempfohlen…

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: