Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« Punkt­lan­dung Blick in die Röh­re »

Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na e. V. – Brücken­bau­er zwi­schen den Re­li­gio­nen

1995 von jun­gen deut­schen und tür­ki­schen Mus­li­men ge­grün­det, be­fin­det sich die Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na in der Nürn­ber­ger Süd­stadt in ei­nem ge­wöhn­li­chen Miets­haus, von au­ßen kaum er­kenn­bar. Ih­re Ver­eins­mit­glie­der ver­su­chen mit gro­ßem eh­ren­amt­li­chem En­ga­ge­ment, Vor­ur­tei­le ge­gen­über dem Is­lam ab­zu­bau­en und den Men­schen den Un­ter­schied zwi­schen ih­rer Re­li­gi­on ei­ner­seits und ei­nem von Tra­di­tio­nen und kul­tu­rel­len Über­lie­fe­run­gen ge­präg­ten Han­deln man­cher Mus­li­me an­de­rer­seits nä­her zu brin­gen.

Um in die Welt des Islams einzutauchen, tragen die Teilnehmer bei den Führungen in der Begegnungsstube Medina traditionelle Kleidung

Sie be­tei­li­gen sich an Ver­an­stal­tun­gen zum in­ter­re­li­giö­sen Aus­tausch, be­trei­ben ein Be­geg­nungs­zen­trum mit Mu­se­um und Mo­schee, wel­ches auch An­ders­gläu­bi­gen of­fen­steht, und la­den un­ter­schied­lich­ste Grup­pen in die Ver­eins­räu­me ein, um sie über ih­re Re­li­gi­on zu in­for­mie­ren. Da­bei ver­su­chen sie, den Men­schen zu ver­mit­teln, dass Eh­ren­mor­de, Zwangs­ehen oder Frau­en­un­ter­drückung auf al­te Tra­di­tio­nen zu­rück­ge­hen, aber nichts mit ih­rer Re­li­gi­on zu tun ha­ben, ei­gent­lich so­gar im Wi­der­spruch zu dem ste­hen, was im Ko­ran ge­schrie­ben steht.

Interkulturelle Modenschau beim Nevrozfest der Begegnungsstube Medina

Der kei­nem is­la­mi­schem Ver­band an­ge­hö­ren­de Ver­ein hat es durch sei­ne Ar­beit ge­schafft, das Ver­trau­en von vie­len Or­ga­ni­sa­tio­nen zu ge­win­nen. Über 10.000 Men­schen ha­ben al­lein im letz­ten Jahr die ko­sten­lo­sen und von den Ver­eins­mit­glie­dern auf eh­ren­amt­li­cher Ba­sis durch­ge­führ­ten An­ge­bo­te von Me­di­na wahr­ge­nom­men. In­zwi­schen be­su­chen so­gar Bun­des­wehr­sol­da­ten und Po­li­zei­an­wär­ter die Be­geg­nungs­stu­be, um sich über den Is­lam zu in­for­mie­ren.

Ein Film von Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald  •  Län­ge: 28 Min.

Video auf YouTube anschauen Von die­sem Film gibt es ei­nen Aus­schnitt auf You­Tube.
auf DVD erhältlicher Film Die­ser Film ist auf DVD er­hält­lich.
  1. Cemalettin Özdemir  •  27. Mrz. 2011

    Vie­len Dank für die sehr in­for­ma­ti­ve Sen­dung auf Fran­ken Fern­se­hen. Sol­che Be­rich­te hel­fen, Vor­ur­tei­le ab­zu­bau­en, kul­tu­rel­le und re­li­giö­se Hin­der­nis­se zu über­win­den und vor al­lem hilft es auch, die In­te­gra­ti­on zu för­dern.

    Grü­ße
    Ce­ma­let­tin Öz­de­mir

    #1 

  2. Ahmet Simsek  •  27. Mrz. 2011

    Sehr scho­ner film, dan­ke ju­lia, tho­mas und die al­le die mit­ge­wirkt ha­ben. ich bin schon auf den 2.Teil ge­spannt... Ah­met Sim­sek

    #2 

  3. ahmet esgin  •  27. Mrz. 2011

    ´Sol­che Pro­gram­me hel­fen der In­te­gra­ti­on, sehr schö­ne sen­dung da fühl ich mich als Mos­lem auch ein teil der Ge­sell­schaft. Vie­len dank Es­gin

    #3 

  4. Nalan Gelengec (M.A.)  •  27. Mrz. 2011

    Ich ver­dan­ke die­sem Ver­ein, u.a. den Her­ren Ce­ma­let­tin Öz­de­mir, Ali-Ni­hat Koc und Ta­lip Iyi die Selbst­ver­wirk­li­chung in mei­nem Glau­ben und die ge­sun­de Dif­fe­ren­zie­rung des Is­lams von der Tra­di­ti­on; als Ehe­frau, Mut­ter und Päd­ago­gin.

    Ich ha­be durch die­se Ge­sell­schaft des Ver­eins ge­lernt, mich als Teil der deutschen/österreichischen Ge­sell­schaft zu füh­len und Ver­ant­wor­tung im be­sten Sin­ne zu über­neh­men, um Brücken zu bau­en und für Frie­den tä­tig zu sein und das mit mei­nem Kopf­tuch!

    Nun ist es für mich ei­ne be­son­de­re Freu­de, aus dem »fer­nen« Ti­rol am Bild­schirm zu ver­fol­gen, wie aus klei­nen Schrit­ten im­mer grö­ße­re wer­den.

    Ein rie­sen Dan­ke­schön an al­le Be­tei­lig­te für den Bei­trag!!!

    #4 

  5. Yusuf Ünver  •  27. Mrz. 2011

    Ob­wohl ich nicht so gläu­big bin, fin­de ich es sehr wichtig,die Re­li­gio­nen und die Kul­tur an­de­ren mit­men­schen ken­nen­zu­ler­nen und mich so zu ein­stel­len und mit an­de­ren mit­men­schen bes­ser um­zu­ge­hen. Das hilft auch zum In­te­gra­ti­on.

    Es mir sehr gut ge­fal­len.

    Vie­len Dank
    Yus­uf Ün­ver

    #5 

  6. ILyas  •  27. Mrz. 2011

    Sehr schö­ne do­ku. soll­te sich echt je­der an­schaun. Wün­schen uns wei­te­re doku‘s von die­sem Ver­ein.

    Dank an Fran­ken Tv und an die Eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter die all die­se Auf­ga­ben un­ent­geld­lich im­mer wie­der mit bra­vour be­welt­i­gen.

    freund­li­che Grü­sse
    Il­y­as

    #6 

  7. Michael  •  27. Mrz. 2011

    Wenn al­le Zei­tun­gen, Fern­seh-Sen­der, Tv-Re­por­ta­gen, all­ge­mein die Me­di­en­welt in Deutsch­land sol­che au­then­ti­schen Be­rich­te ver­öf­fent­li­chen wür­den, dann gä­be es in Deutsch­land be­züg­lich dem Is­lam kei­ne Vor­ur­tei­le mehr.

    Lei­der wird aber in den Me­di­en ge­lo­gen, ver­fälscht und un­sach­lich phi­lo­so­phiert.

    Wie im Fern­seh­bei­trag schon deut­lich klar ge­macht wur­de ist es sehr wich­tig zu dif­fe­ren­zie­ren. Ich wünsch­te mir, dass nam­haf­te Zei­tun­gen in Nürn­berg eben­so be­rich­ten wür­den.

    #7 

  8. yasemin  •  28. Mrz. 2011

    Dan­ke... an die Fran­ken Fern­se­hen...

    es wird lei­der über vie­les und vie­les falsch phi­lo­so­phiert...

    lei­der...

    ich als ei­ne ra­di­ka­le per­son »To­le­ranz, Ge­walt­frei­heit und Ge­wis­sens­frei­heit gel­ten als wich­ti­ge hu­ma­ni­sti­sche Prin­zi­pi­en mensch­li­chen Zu­sam­men­le­bens.« per­son mit al­lem was ich den­ke und füh­le... an ISLAM und KURAN GLAUBE...

    Dan­ke ich...

    sol­che sen­dun­gen müs­sen statt­fin­den, ich bin glück­lich dar­über... und auch sehr glück­lich Ce­ma­let­tin Öz­de­mir, Ali Ni­hat Koc, und vie­le an­de­re die sich für sol­che tä­tig­kei­ten be­reit er­klä­ren, es soll­te hel­fen, vor­ur­tei­le ab­zu­bau­en, kul­tu­rel­le und re­li­giö­se hin­der­nis­se zu über­win­den und vor al­lem soll es auch die in­te­gra­ti­on för­dern... GLAUBE UND KULTUR... man soll­te die mög­lich­keit ha­ben es ken­nen zu ler­nen ;-)

    #8 

  9. Handreichungen » zonebattler's homezone 2.0  •  28. Mrz. 2011

    [...] »Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na e. V. – Brücken­bau­er zwi­schen den Re­li­gio­nen« heizlig;t die neu­este TV-Re­por­ta­ge von Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald vom Ver­ein Me­di­en PRAXIS e. V. am Für­ther Stadt­park. Der – wie die vie­len un­mit­tel­bar nach der Erstau­strah­lung des er­sten Teils ein­ge­gan­ge­nen Kom­men­ta­re zei­gen – brand­ak­tu­el­le Film über das The­ma In­te­gra­ti­on zeigt auf, daz­lig; die gän­gi­gen Vor­ur­tei­le ge­gen Mus­li­me meist gar nichts mit de­ren Re­li­gi­on zu tun ha­ben, son­dern auf tra­di­tio­nel­le und kul­tu­rell be­ding­te Ver­hal­tens­wei­sen zu­rück­zu­füh­ren sind und da­mit den auf­ge­klärt-mo­der­nen Mit­bür­gern mus­li­mi­schen Glau­bens Un­recht tun. [...]

    #9 

  10. Ralph Stenzel  •  28. Mrz. 2011

    Als am­tie­ren­der Vor­stand des Ver­eins Me­di­en PRAXIS e. V. freue ich mich sehr über die vie­len po­si­ti­ven Re­ak­tio­nen auf den neu­en Film von Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald! Ich möch­te aber ein of­fen­kun­di­ges Miß­ver­ständ­nis aus­räu­men und hier dar­auf hin­wei­sen, daß die bei­den als Freie Fil­me­ma­cher ar­bei­ten und durch­aus kei­ne Mit­ar­bei­ter von Fran­ken Fern­se­hen sind: Auch wenn un­se­re TV-Re­por­ta­gen von die­sem Sen­der aus­ge­strahlt wer­den, so ist un­ser Ver­ein doch völ­lig un­ab­hän­gig von den Sen­de­an­stal­ten, de­nen wir Pro­gramm­bei­trä­ge zu­lie­fern.

    #10 

  11. Eva Schopper  •  28. Mrz. 2011

    Lie­ber Bru­der Ce­ma­let­tin, Al­lah sen­den ra­zi olsun! Çok te­sek­kür ederim an Dich und an al­le bei ‘Me­di­na’! Die­ser Be­richt ist sü­per! Ich dan­ke al­len, die dar­an mit­ge­wirkt ha­ben. Ex­trem in­for­ma­tiv wur­den sehr vie­le Fra­gen sehr klar und ver­ständ­lich be­ant­wor­tet. Ich fin­de es so wich­tig und wun­der­bar, dass man in der Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na e. V. ei­nen Ort hat, wo so viel ehr­li­che Warm­her­zig­keit herrscht und man oh­ne Scheu al­le Fra­gen stel­len darf und kann, die man evtl. zu Al­lah, zum Is­lam und zu den Un­ter­schie­den zwi­schen den gro­ßen Welt­re­li­gio­nen hat. Dan­ke!

    #11 

  12. Riza  •  28. Mrz. 2011

    So ei­ne su­per Re­por­ta­ge kann nur aus Fran­ken kom­men. Bes­ser ge­sagt aus Nämm­berch. Färd­der Um­feld qua­si ;) nix kommt von un­ge­fähr, wie Haus­mei­ster Kraus zu sa­gen pflegt.

    Al­so gro­ßes Dan­ke­schön an die jun­ge Da­me und dem jun­gen Herrn. ;)

    Gro­ßes Lob auch an die Haupt­dar­stel­ler.

    #12 

  13. Sven Friedrich  •  28. Mrz. 2011

    Hal­lo,

    ich fin­de die Be­richt­erstat­tung sehr ge­lun­gen... auch wenn es nicht zu dem all­ge­mei­nen Sche­ma der Be­richt­erstat­tung über den Is­lam passt, das haupt­säch­lich auf Äng­ste und Vor­ur­tei­le baut. Hier ist mal ein Bei­trag für das Ver­ständ­nis und ein fried­vol­les Zu­sam­men­le­ben (wie es in der Sen­dung heißt), dan­ke Me­di­en Pra­xis.

    #13 

  14. Cemalettin Özdemir  •  28. Mrz. 2011

    Mein Dank (sie­he oben) galt für die Aus­strah­lung bei Fran­ken Fern­se­hen, da Sie die­sen Pro­gramm ge­sen­det ha­ben.

    Mein be­son­de­rer Dank geht an den Vor­stand Herr Sten­zel und an al­le Mit­ar­bei­ter der Me­di­en Pra­xis, so wie Sie uns als »Brücken­bau­er« der Re­li­gio­nen se­hen, sind auch Sie für uns ein Brücken­bau­er zwi­schen den Re­li­gio­nen und Kul­tu­ren für ei­ne ge­mein­sa­me Ge­sell­schaft, in­dem Sie sich mit die­ser The­ma­tik be­schäf­tigt ha­ben und die­ses Pro­gramm vor­be­rei­tet ha­ben.

    Au­sser­dem geht un­ser gro­sser Dank an Ju­lia und Tho­mas, mit ih­rer freund­li­chen und sym­pa­thi­schen Art, die wir sehr in un­ser Herz ein­ge­schlos­sen ha­ben, wo wir auch sehr viel Spaß da­bei hat­ten.

    Ce­ma­let­tin Öz­de­mir
    – Lei­ter der Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na -

    #14 

  15. Yasar Gül  •  28. Mrz. 2011

    Dan­ke an Me­di­en Pra­xis für das tol­le Pro­gramm, bin be­gei­stert ge­we­sen und war­te ge­spannt auf den zwei­ten Teil.

    #15 

  16. Enes Korkmaz  •  29. Mrz. 2011

    Das war ein Su­per Pro­gramm. Dan­ke­schön an Me­di­en Pra­xis.

    #16 

  17. Hedi Precklein  •  31. Mrz. 2011

    Sehr ge­ehr­te Da­men und Her­ren,

    ich ha­be ei­ne viel­leicht für Sie un­ge­wöhn­li­che An­fra­ge. Mir wur­de von den Kol­le­gen von Fran­ken Fern­se­hen der Tip ge­ge­ben, mich an Sie zu wen­den, denn ich bin auf der Su­che nach ei­nem Sen­de­mit­schnitt des Bei­tra­ges, als die Pfle­ge­schü­ler des Kli­ni­kums die Me­di­na be­such­ten... Aus­ge­strahlt wur­de die Sen­dung am Sonn­tag den 27.03. um 18.15 Uhr bei Ih­nen, um 20.15 Uhr bei uns.

    Un­se­re Toch­ter lebt seit ei­nem Jahr in Nürn­berg und nahm an die­sem Bei­trag teil, wo sie auch zum Schluß um ein »In­ter­view« ge­be­ten wur­de. Nun kön­nen die Groß­el­tern in der Ober­pfalz kein Fran­ken Fern­se­hen emp­fan­gen und mir liegt es so sehr am Her­zen, an ei­nen Mit­schnitt zu kom­men!!! Aber wie?

    Es wä­re so schön, wenn Sie mir wei­ter­hel­fen könn­ten, denn wir wa­ren von die­sem Bei­trag sehr an­ge­tan, auf un­se­re Toch­ter hat er auch ei­nen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­las­sen, so dass wir bei un­se­rem näch­sten Nürn­berg Auf­ent­halt ver­su­chen wer­den, selbst Kon­takt zur Me­di­na auf­zu­neh­men.

    Mit freund­li­chem Gruß nach Nürn­berg
    ei­ne hoff­nungs­voll war­ten­de

    He­di Preck­lein

    #17 

  18. Medien PRAXIS e. V.  •  31. Mrz. 2011

    Hal­lo Frau Preck­lein,

    zu­nächst ein­mal herz­li­chen Dank für Ih­re und all die an­de­ren po­si­ti­ven Rück­mel­dun­gen: Es freut uns, dass ge­ra­de die­ser Film auf so viel Re­so­nanz stößt! Der er­ste Teil des Fil­mes wird am kom­men­den Sonn­tag wie­der­holt. Falls die Groß­el­tern in der Ober­pfalz ei­nen di­gi­ta­len Sa­tel­li­ten-Emp­fän­ger be­sit­zen, kön­nen sie den Film um 20:15 Uhr auf der Fre­quenz von Fran­ken­SAT an­se­hen. Nä­he­res da­zu auch bei uns im Blog auf der Sei­te mit der Pro­gramm­vor­schau.

    Sie kön­nen aber auch ei­nen Sen­de­mit­schnitt von uns er­hal­ten: Für die­sen be­rech­nen wir €15,- zzgl. Ver­sand. Bit­te ein­fach per Mail un­ter info@medienpraxis.tv be­stel­len.

    #18 

  19. Cemalettin Özdemir  •  9. Apr. 2011

    Hal­lo Frau Preck­lein,

    dan­ke für das In­ter­es­se an Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na e. V.! Ih­re Fra­ge über ei­nen Sen­de­mit­schnitt von un­se­rer Re­por­ta­ge wur­de von Me­di­en Pra­xis be­ant­wor­tet; was ih­rem näch­sten Nürn­berg-Auf­ent­halt be­trifft, wer­den wir uns sehr freu­en auf Ih­ren Be­such, Sie kön­nen uns über Me­di­en­pra­xis (im Blog auf der Sei­te mit der Pro­gramm­vor­schau) an un­se­rem vor­ge­ge­be­ne Te­le­fon und Adres­se er­rei­chen. Oder di­rekt an Me­di­en­pra­xis wen­den, sie wer­den si­cher­lich Sie über un­se­re Te­le­fon­num­mer und Adres­se in­for­mie­ren. Je­der­zeit will­kom­men...

    Ce­ma­let­tin Öz­de­mir
    Lei­ter der Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na e. V.

    #19 

  20. Ahmet Simsek  •  10. Apr. 2011

    Ei­ne sehr ge­lun­ge­ne Sen­dung, der 2.Teil hat mir auch sehr ge­fal­len. Dan­ke an al­le die mit­ge­wirkt ha­ben.

    #20 

  21. Ali-Nihat Koc  •  11. Apr. 2011

    Die Me­di­en PRAXIS e. V. hat es her­vor­ra­gend ge­mei­stert, in der Kür­ze der Zeit die reich­hal­ti­gen Ak­ti­vi­tä­ten der Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na dar­zu­stel­len. Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald von der Me­di­en PRAXIS e. V. ha­ben es ge­schafft, durch ih­re ein­fühl­sa­me Art und Wei­se die In­nen­sicht der Mus­li­me au­then­tisch zu be­schrei­ben. Da­für ge­bührt ih­nen höch­ste An­er­ken­nung und vor al­lem un­ser al­ler­herz­lich­ster Dank. Die­ser ein­zig­ar­ti­ge Bei­trag trägt zum bes­se­ren Ver­ständ­nis der Mus­li­me und so­mit auch fried­li­chen Zu­sam­men­le­ben in un­se­rer mul­ti­kul­tu­rel­len Ge­sell­schaft bei.

    Áli-Ni­hat Koc
    Spre­cher der Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na e. V.

    #21 

  22. Michael Voss  •  23. Apr. 2011

    Lie­be Be­geg­nungs­stu­be Me­di­na,

    als Vor­sit­zen­der des Kreis­ju­gend­ring Nbg. bin ich sehr stolz, dass wir mit euch wirk­li­che Brücken­bau­er in un­se­rer Ar­beits­ge­mein­schaft von 66 Ju­gend­ver­bän­den ha­ben. Euch ei­nen herz­li­chen Glück­wunsch zu die­sem Film­bei­trag und den Fil­me­ma­chern ei­nen herz­li­chen Dank für die­ses hoff­nungs­vol­le Film­do­ku­ment.

    Vie­le Grü­ße Mi­cha­el Voss

    #22 

  23. Yasar Gül  •  8. Nov. 2012

    Lie­ber Mi­cha­el,

    dei­nen Kom­men­tar ha­be ich lei­der jetzt erst ge­le­sen.

    Da­mals warst du noch er­ster Vor­stand vom KJR, wo wir dich jetzt auch sehr ver­mis­sen.

    Wir dan­ken dir für dei­nen Bei­trag und die bis­he­ri­ge Zu­sam­men­ar­beit mit un­se­rer Ju­gend­grup­pe. Wie der Hr. Öz­de­mir oben schon er­wähnt hat, ist bei uns je­der herz­lich Will­kom­men.

    Und wer un­se­re tol­le Sen­dung ver­passt hat, be­kommt die Mög­lich­keit den kom­men­den Sonn­tag (11.11.12) und am 18.11.12 den zwei­ten Teil noch­mals an­zu­schaun. Die Sen­dung point Re­por­ta­ge wird Sonn­tags von 18.15 – 18.30 auf der Fre­quenz von Fran­ken Fern­se­hen aus­ge­strahlt.

    #23 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: