Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« Ein­ein­halb Jah­re an­ders­WOH­NEN – Ein­blicke in ein Wohn­ex­pe­ri­ment Sei­ten­wech­sel (2) »

Die Laub­frö­sche – ein Jahr im Wald­kin­der­gar­ten

Ein Laubfrosch beim Abseilen vom Baum

In Deutsch­land gibt es be­reits mehr als 300 Wald­kin­der­gär­ten, da­von al­lein in Mit­tel­fran­ken acht. Die Idee der Na­tur­kin­der­gär­ten ent­stand in den 1950er Jah­ren in Skan­di­na­vi­en, in den 1990er Jah­ren wur­de das Kon­zept in Deutsch­land auf­ge­grif­fen. Seit­dem steigt die An­zahl der El­tern, die ih­re Kin­der lie­ber in ei­nen Wald­kin­der­gar­ten als in Re­gel­kin­der­gar­ten schicken, kon­ti­nu­ier­lich an. Fast al­le die­ser Ein­rich­tun­gen ha­ben lan­ge War­te­li­sten – trotz Zecken und Bor­re­lio­se. Im­mer mehr El­tern glau­ben, dass es für die Ent­wick­lung ih­rer Kin­der wich­tig ist, wenn sie die Vor­schul­zeit in der frei­en Na­tur ver­brin­gen, und das bei Wind und Wet­ter.

Der Platz der Laubfrösche im Wald

»Die Laub­frö­sche« ver­ste­hen sich als in­te­gra­ti­ver Kin­der­gar­ten. Sie ha­ben zwei Kin­der mit Han­di­cap in ih­rer Grup­pe. Je­den Mor­gen tref­fen sie sich am Wald­rand des Er­lan­ger Stadt­teils Kos­bach und ma­chen sich dann zu ih­rer im Wald ge­le­ge­nen Lich­tung auf. Mit 18 Kin­dern ist die Grup­pe sehr viel klei­ner als im Re­gel­kin­der­gar­ten. Und auch sonst gibt es ei­ni­ge Un­ter­schie­de. Ihr Spiel­zeug fin­den die Kin­der im Wald, Vor­ga­ben von Sei­ten der Er­zie­her gibt es nur an Pro­jekt­ta­gen. So bliebt viel Raum für das freie Spiel und Zeit für die Päd­ago­gen, die Kin­der zu be­ob­ach­ten und ge­zielt auf ih­re Pro­ble­me und Fra­gen ein­zu­ge­hen.

Singspiele halten warm bei -16 Grad

Ein Film von Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald  •  Län­ge: 30 Min.

auf DVD erhältlicher Film Die­ser Film ist auf DVD er­hält­lich.

Diskussion

  1. Mella Merboth  •  30. Dez. 2010

    18.00 Uhr – Mel­la rennt wie ei­ne Ver­rück­te durchs Haus und macht al­le 3 Com­pu­ter an, um si­cher zu sein, das der Live­stream von Fran­ken Fern­se­hen auf min­de­stens ei­nem die­ser läuft – ich bin bei mei­ner Ma­ma, und da läuft kein Fran­ken­fern­se­hen über die Schüs­sel – 18.05 Uhr – al­le Com­pu­ter lau­fen – schnell noch ei­ne rau­chen und dann set­zen und war­ten – 18.10 – ich brauch Scho­ko­la­de, Mann, bin ich auf­ge­regt – 18.15 – es geht los... mein Herz pocht und ich seh al­le mein Kin­der und bin ganz er­grif­fen – 18.30 – ich bin be­gei­stert. Wei­che Knie, Rie­sen­freu­de, im­mer noch Herz­klop­fen!!!

    Ihr habt das so schön ge­macht und so schön kom­men­tiert und ein­fach das wie­der­ge­spie­gelt, was wir sind!!!

    Vie­len Dank!!!! Das war ein sche­en­nes Weih­nachts­ge­schenk für mich :-)

    Ich freu mich schon auf mein Neu­jahrs­ge­schenk :-)

    Und wenn Ihr wie­der ein biss­chen at­men könnt, dann la­den wir Euch mal zum Es­sen ein – wie wärs?

    Ich hof­fe, Ihr hat­tet schö­ne Weih­nachts­ta­ge, und wün­sche Euch, dass Ihr gut ins neue Jahr kommt und trotz der vie­len Ar­beit, die Ihr habt, auch mal an Euch den­ken könnt...

    Mel­la

    #1 

  2. Medien PRAXIS e. V.  •  13. Jan. 2011

    Lie­be Mel­la,
    freut uns, dass Dir der er­ste Teil ge­fal­len hat, wir hof­fen Dir/Euch ging es beim zwei­ten Teil nicht an­ders.
    .. und auf die Es­sens­ein­la­dung kom­men wir ger­ne zu­rück :-)

    Lie­be Grü­ße

    Ju­lia und Tho­mas

    #2 

  3. Petra Petsch  •  27. Jan. 2011

    Hal­lo,

    auch wir ha­ben schon Stun­den vor­her x-mal ab­ge­checkt, ob es auch wirk­lich hin­haut mit dem PC und dem Fern­se­her. Ha­ben den Film na­tür­lich gleich zwei Mal an­ge­schaut und wa­ren hell­auf be­gei­stert. Vor al­lem, weil man ja die Dar­stel­ler kennt und sich auch freut, wenn das ei­ge­ne Kind auf der »Matt­schei­be« er­scheint.

    Ihr habt da ei­nen schö­nen Do­ku­men­tar-Film ge­macht und von uns aus hät­te er ger­ne auch aus 4 Tei­len (Früh­ling, Som­mer, Herbst und Win­ter) be­stehen kön­nen :) .

    Je­den­falls wer­den wir uns die DVD für zu Hau­se kau­fen und den Film noch ein paar Mal an­schau­en. Ist auch ei­ne su­per Er­in­ne­rung wenn un­se­re »Laub­frö­sche« den Kin­der­schu­hen ent­wach­sen sind und ei­ne gu­te Mög­lich­keit, all den­je­ni­gen, die den Wald­kin­der­gar­ten nur mü­de be­lä­cheln und an­zwei­feln, das Ge­gen­teil auf­zu­zei­gen!!!

    MACHT WEITER SO !! Grü­ße Pe­tra, Alex & To­bi­as Petsch

    #3 

  4. Medien PRAXIS e. V.  •  31. Mrz. 2015

    Pres­se­spie­gel: »Die Klee­blatt­stadt be­kommt ei­nen Wald­kin­der­gar­ten« (FN)

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: