Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« 1000 Jahre Fürth – was vom Feiern übrig bleibt Von der Großfamilie zur Alten-WG »

Bürgerinitiative Günter Düthorn

Günter Düthorn im Gespräch mit einer Patientin im Fürther Klinikum

Seit Günter Düthorn vor acht Jahren pensioniert wurde, setzt er sich für Menschen in Not ein. Er engagiert sich in der Heimbelieferung der Fürther Tafel, im Besuchsdienst der Klinikseelsorge und kämpft auf persönlicher und politischer Ebene für soziale Gerechtigkeit. 12-16 Stunden Arbeit pro Tag sind nicht selten, aber ändern will er daran nichts, denn ein »beschauliches Rentnerdasein« kommt für Günter Düthorn nicht in Frage.

Ein Film von Julia Thomas und Thomas Steigerwald  •  Länge: 12:30 Min.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: