Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« »Ich bin die Einzige, die übrig geblieben ist« – die Odyssee der Bella Rosenkranz Re-spect – Karriereträume aus Gostenhof »

Wieviel Umweltschutz braucht diese Stadt?
Perspektiven Nürnberger Umweltpolitik

Umweltcheck in der städtischen Einrichtung Seniorentreff Bleiweiß

Trotz aller Bemühungen des Umweltreferates, eine verantwortliche und von den Bürgern mitgetragene Umweltpolitik zu machen, sowie zahlreicher Erfolge in der Energie, Abfall- und Verkehrspolitik, beschließt die Mehrheit des Nürnberger Stadt­rates Ende 1996 die Auflösung des Referates. Diese Vorstellungen bleiben jedoch nicht unwidersprochen. SPD, Grüne und ein Zusammenschluss von Umwelt­initiativen und Verbänden initiieren ein Bürgerbegehren zur Erhaltung des Umwelt­referates. Wie wichtig ist ein eigenständiges Umweltreferat in einer Stadt und was kann es leisten?

SPD, Grüne und das Energiewendebündnis initiierten ein Bürgerbegehren zur Erhaltung des Umweltreferates

Ein Film von Andrea Bothe und Thomas Steigerwald  •  Länge: 12:30 Min.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: