Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« Sind wir noch bei Sinnen?
Eine Annäherung an die Mahnmale des Hugo Kükelhaus
Einfach besser leben – Schritte in eine nachhaltige Zukunft »

Geliebt, vermarktet und verzehrt

Sigrun Kleber setzt sich seit 1995 mit den Pferdefreunden Birnbaum e. V. für die Rettung von Jungtieren ein

Profitbestrebungen und mangelnde Absprachen unter den Pferdezüchtern haben zu einem Überangebot an jungen Pferden geführt und den bayerischen Markt kaputt gemacht. Viele Fohlen landen dadurch zwangsläufig beim Metzger. Doch es gibt Tier­schützer, die sich in dem Verein Pferdefreunde Birnbaum e. V. zu­sam­men­ge­schlos­sen haben und sich gegen die Schlachtung von Jungtieren einsetzen. Soweit es die finanziellen Mittel des Vereins zulassen, kaufen die Mitglieder auf Auktionen Fohlen und sorgen dafür, dass diese später, anstatt auf der Schlachtbank, bei Pferde­lieb­habern landen.

Ein Film von Matthias Göpfert und Thomas Steigerwald •  Länge: 12:30 Min.

  1. Anja  •  17. Jan. 2014

    Schöner Beitrag. Toll, dass es Menschen gibt, die sich um Tiere kümmern, die für andere nur ein Abfallprodukt darstellen. Und toll, dass jemand darüber berichtet.

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: