Zum Inhalt springen


Medien PRAXIS - Das POINT Reportage Sendungs-Blog


« Unwiderstehlicher Schlafdrang – das Leben mit Narkolepsie Von Auschwitz nach Nürnberg »

Von Gott und der Welt verlassen –
Kroatienfahrt mit der Kriegskindernothilfe

Szenenfoto

Ein Flüchtlingslager in Zagreb im Frühjahr 1996. Noch immer leben Familien hier, und die Unterkünfte sind fast immer in desolatem Zustand. Häufig gibt es keinen Strom und kein fließendes Wasser. Zustände, unter denen vor allem die Kinder leiden. Um diese Not etwas zu lindern, fahren die Vereinsmitglieder der Kriegskindernothilfe aus Roth fast wöchentlich Hilfsgüter, darunter Lebensmittel, Kleidung und Möbel, nach Kroatien. Unterstützung, die bis heute dringend gebraucht wird. Mit Hilfe von Spen­den ist es den ehrenamtlichen Helfern sogar gelungen, eine ambulante Kinder­station im Krisengebiet einzurichten.

Szenenfoto

Ein Film von Matthias Göpfert und Thomas Steigerwald  •  Länge: 12 Min.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: